SCHÜTTGUTHANDHABUNGSANLAGEN UND -SYSTEME

DIGITAL PROGRAMMIERBARE STEUERUNGEN

Speicherprogrammierbare Relais Übertreffen Analoge/Mechanische Steuerungen

Die Steuerungen von Flexicon setzen programmierbare logische Relais (PLRs) statt magnetisch schaltender Relais ein, was Kosten, Größe und die typische Fehleranfälligkeit mechanischer Steuerungen verringert und selbst Flexicon's Basis-Anlagen mit intelligenten Steuerungen betreiben lässt.

Die PLRs sind im Prinzip kleine PLCs und ersetzen mechanische Relais-Logik durch digital programmierbare Logik, was mit bedeutenden Vorteilen gegenüber mechanischen Steuerungen verbunden ist, wie:

  • Multifunktionsfähigkeit:
    EEin einziges PLR kann diverse Funktionen wie Zählen, Ablaufsteuerung, zeitliche Abfolgen und Echtzeitvorgänge ausführen, welche die Möglichkeiten der Flexicon-Geräte ohne Erhöhung der Kosten oder der Komplexität der Steuerung erweitern.
     
  • Programmierbarkeit:
    Die Logik kann schnell und einfach modifiziert werden, da hierzu kein Hinzufügen oder Austauschen von Hardware wie Relais oder Timer notwendig ist. Anhand der Rückmeldungen, zum Beispiel von bestehenden Füllstandsensoren oder vor- oder nachgeschalteten Anlagenteilen, kann die Zeitprogrammierung des PLR fein eingestellt werden, um Gerätefunktionen angepasst an die jeweiligen Prozesse und konkreten Materialeigenschaften zu starten, zu stoppen, zu verlangsamen, zu beschleunigen, zu verzögern, vorzuziehen oder zyklisch zu wiederholen. Es sind keine physischen Veränderungen am Bedienterminal notwendig, selbst dann nicht, wenn zusätzliche Sensoren eingebaut oder weitere Signale in den Prozess integriert werden. Oft ist die Neuprogrammierung eines PLR so einfach wie die Einstellung eines Thermostats und kann selbst von Bedienern mit geringer oder keiner Erfahrung durchgeführt werden.
  • Servicefreundlichkeit vor Ort:
    PLRs vereinfachen die Fehlerbehebung durch das Werkspersonal und ermöglichen die E-Mail-Versendung ihrer Programme zur und von der Abteilung für Steuerungen von Flexicon zwecks Fehlerbehebung, Neuinstallation und/oder individueller Anpassung von Programmen.
     
  • Geringere Komponenten - und Montagekosten:
    Da die PLRs zahlreiche Komponenten ersetzen, sinkt die Gesamtzahl elektrischer Komponenten, was in vielen Fällen sowohl die Montage- als auch die Materialkosten erheblich senkt.
     
  • Verringerte Anzahl und Größe der Bedienfelder:
    Ein PLR kann eine Vielzahl elektrischer Komponenten ersetzen und dadurch die Größe des Bedienfeldes erheblich reduzieren. Dank einer Vielzahl an Ein- und Ausgängen kann ein einzige PLR die Steuerungen mehrerer Anlagenkompnenten wie Fließhilfen, Staubabscheider und Förderer ersetzen, was den Bedarf an Einzelsteuerungen eliminiert und die Gesamtinstallation vereinfacht.
     
  • Erhöhte Zuverlässigkeit und verringerte Ersatzteillagerhaltung:
    PLRs eliminieren Ausfallgefahr und Wartungsbedarf mechanischer Relais, Timer und anderer Komponenten sowie die Notwendigkeit diese Teile immer auf Lager zu halten. Sollte einmal ein PLR ausfallen, kann Fachpersonal diesen austauschen, sein Programm herunterladen und den Betrieb nach minimaler Stillstandzeit erneut aufnehmen.
Speicherprogrammierbare Relais

Ein einziges PLR (Vordergrund) kann den Bedarf einer Vielzahl von Komponenten eliminieren, die Programmierbarkeit und Zuverlässigkeit steigern und damit die Anschaffungs- und die Wartungskosten senken.