SCHÜTTGUTHANDHABUNGSANLAGEN UND -SYSTEME

KONFIGURATIONEN

Bulk-Bag Aufbereitungs- und Entleersystem für Bergbauanwendungen

Dieses Bulk-Bag Aufbereiter- und Entleersystem für Bergbauanwendungen löst aufgrund von Lagerung und Transport verfestigtes Schüttgut wie Filterkuchen, Zuschlagstoffe, abrasive Materialien und trockene Additive wie Ammoniumnitrat, Kalk und Thiourea auf und ermöglicht der Bulk-Bag Entleerstation einen problemlosen, staubfreien Austrag der Materialien durch den Bulk-Bag Auslauf.

Der integrierte Aufbau des Aufbereiters erübrigt den für eine getrennte Aufgabe von Bulk-Bags in einen eigenständigen Aufbereiter notwendigen Zeit-, Personal- und Geräteaufwand. Die Anlage nimmt weniger Raum als zwei getrennte Geräte ein und reduziert Investitionskosten durch den geringeren Material- und Personalbedarf bei der Herstellung.

Zwei hydraulische Rammen mit abgerundeten Endplatten, die über einen elektrischen Flaschenzug hoch oder heruntergefahren werden können, pressen die gegenüberliegenden Sackseiten auf verschiedenen Höhen zusammen. Der Auslegerkran verfügt über eine motorisierte Laufkatze zum Auf- und Abladen der Bulk-Bags ohne Gabelstapler.

Steuerung und Hydraulikpumpe des Aufbereiters können im Außenbereich des Entleerers oder entfernt von diesem montiert werden. Sicherheitsschalter verhindern den Betrieb des Aufbereiters bei offenen Zugangstüren.

Die Entleerer sind zusätzlich mit einem SPOUT-LOCK® Klemmring* ausgestattet, der eine hochdichte Verbindung zwischen der sauberen Seite des Bulk-Bag Auslaufs und der sauberen Seite des Geräts herstellt, während ein TELE-TUBE® Teleskoprohr eine ständige nach unten gerichtete Spannung auf den Klemmring und den Bulk-Back Auslauf ausübt und den Sack während des Leerens in die Länge zieht, um so ein vollständiges Entleeren zu erleichtern.

Unmittelbar über dem Klemmring sitzt ein POWER-CINCHER® Drosselventil*, das über eine Reihe gebogener Gelenkstangen, welche den Bulk-Bag Auslauf konzentrisch zuklemmen, ein staubfreies Zubinden und Entfernen teilentleerter Säcke ermöglicht.

Der Weitergabebehälter ist mit einem optionalen Zwei-Wellen-Rotor zum Lockern des agglomerierten Materials und zur Verbesserung des Fließverhaltens in einen optional integrierten Schneckenförderer zur Beschickung nachfolgender Anlagen ausgestattet.

Der gesamte Rahmen der Entleereinheit ruht auf Lastzellen, welche die Daten des ermittelten Gewichtsverlusts an eine Steuerung senden, um den Schneckenförderer zur Bildung programmierbarer, verwogener Chargen direkt aus den Bulk-Bags starten und stoppen zu können.