SCHÜTTGUTHANDHABUNGSANLAGEN UND -SYSTEME

KONFIGURATIONEN

Sanitäre Sackschütte zur Bildung verwogener Chargen

Diese Sackschütte in Sanitärausführung zur Bildung verwogener Chargen mit integrierter mechanischen Förderung saugt den beim manuellen Entleeren von Schüttgut aus Säcken, Kisten, Tonnen oder anderen Behältern aufgewirbelten Staub ab und fördert das Material verwogen weiter.

Das eingebaute Unterdruckgebläse saugt den Staub in der Umgebung des Operators in zwei Patronenfilter ab. Ein automatisches Filterreinigungssystem ermöglicht mit Druckluft-Rückstößen ermöglicht einen ununterbrochenen, effizienten Betrieb, indem periodisch kurze Druckluftstöße in den Innenbereich der Filterpatronen den an den Filteraußenflächen angesammelten Staub abreinigen und zurück in den Vorlagebehälter führen. Die Filter sind nach Entfernen einer internen Trennwand leicht zugänglich und dank ihres Schnellmontagesystems problemlos austauschbar.

Der Vorlagebehälter entlädt in einen integrierten flexiblen Schneckenförderer, der an einem Ausleger am Geräterahmen abgestützt ist. Die gesamte Einheit ruht auf vier Lastzellen, die eine präzise „Loss-in-Weight“ Chargenbildung ermöglichen. Nachdem der Bediener ein Chargengewicht eingegeben und den Betriebszyklus aktiviert hat, startet die Systemsteuerung den Förderer zunächst mit hoher Beschickungsrate (Grobstrom), um dann kurz vor Stopp des Materialflusses bei Erreichen des genauen Füllgewichts auf Rieselgeschwindigkeit (Feinstrom) herunterzuschalten.

Ein mechanisches Rührwerk im Behälter verbessert den Materialfluss in den flexiblen Schneckenförderer, der rieselfähige bis schwerstfließende Materialien, die zum Kompaktieren oder Schmieren neigen, ohne Phasentrennung von Mischungen fördern kann.

Das System ist aus Edelstahl gefertigt, um erforderliche industrielle oder sanitärtechnische Normen zu erfüllen, kann aber auch aus Baustahl mit hochbeständiger Industrielackierung hergestellt warden.
Sanitäre Sackschütte zur Bildung verwogener Chargen
Zum Vergrößern klicken

Ein integrierter flexibler Schneckenförderer wird von einem Ausleger am Gerätegestell getragen. Die gesamte Einheit ruht auf vier Lastzellen, die eine präzise Bildung verwogener Chargen aus unmittelbar, manuell entleerten Papiersäcken oder anderen Behältern ermöglichen.