SCHÜTTGUTHANDHABUNGSANLAGEN UND -SYSTEME

FALLGESCHICHTEN

FALLGESCHICHTEN

 
 

Diese Geschichte ist in den folgenden Publikationen erschienen:


Infovrac
Infovrac
09/01/2021

ProFood World
ProFood World
08/01/2020

Big-Bag-Entleerer steigert die Effizienz einer Kakaopulveranlage

GRESIK, EAST JAVA, INDONESIEN — Aus lokal angebauten Kakaobohnen produziert und vermarktet die in Singapur notierte Firma JB Cocoa Kakaobutter, Kakaopulver und Kakaomasse. Die Anlage von JB Cocoa liegt 30 km vom Hafen von Surabaya in der Provinz Ost-Java, Indonesien, entfernt. Sie kann jährlich 50‘000 metrische Tonnen Kakaobohnen verarbeiten.

Die Bohnen werden gereinigt und geröstet. Die Kakaobohnenstücke werden ausgeschieden. und weiterbehandelt, um Geschmack und Farbe zu verbessern. Die Bohnenstücke werden dann zu Kakaomasse gemahlen, durch eine „Butterpresse“ gepresst, um die Kakaobutter abzutrennen, die zur Herstellung von Schokolade verwendet wird. Übrig bleibt dann der zerkleinerte Kakaopresskuchen, der zu Kakaopulver pulverisiert wird.

Ein Teil dieses Presskuchens wird in 1 Tonnen-Säcken direkt an Kunden verschickt. Der Hauptteil wird jedoch zu Kakaopulver verarbeitet und in Handbeutel verpackt.


Schnelles und staubfreies Entleeren aus Big-Bags

Um die Effizienz der Kakaopulverlinie zu erhöhen, installierte das Werk ein Flexicon BULK-OUT® BFC-C-X Big-Bag-Entleerer zur Verarbeitung des losen Kakaopresskuchens, der eingelagert wird, bevor er zu Pulver zermahlen und für die Kunden verpackt wird.

Der Entleerer ist mit einem elektrischen Hubwerk mit Laufkatze ausgestattet, das auf einem freitragenden I-Träger fährt. Die Big-Bags-können so ohne Gabelstapler in den Rahmen geladen werden.

Zum Anschließen eines Big-Bag schiebt der Bediener die Big-Bag Riemen in vier Z-CLIP™-Riemenhalterungen des Big-Bag Hebegestells und hebt diesen per Kabelbedienung mit dem Hubwerk in das Entleer Gestell. Ein TELE-TUBE®-Teleskoprohr, das pneumatisch einen SPOUT-LOCK®-Klemmring anhebt, sorgt für eine sichere, staubfreie Verbindung zwischen den sauberen Seiten des Big-Bags Auslass und angeschlossenem Gerät.

Wenn der Big-Bag Stutzen gesichert ist, zieht der Bediener an der Zugschnur, so dass der Presskuchen in den Schwalltrichter entladen werden kann.

Der Luftdruck des Teleskoprohrs wird ausgeschaltet. Während sich der Sack entleert und verlängert verursacht der Klemmring eine durch die Schwerkraft konstante Spannung nach unten, und fördert somit den Materialfluss. Eine zusätzliche Förderung des Durchflusses wird durch FLOW-FLEXER™-Big-Bag Aktivatoren erreicht, welche die gegenüberliegenden Seiten des Big-Bag Bodens anheben und absenken, um eine vollständige Entleerung durch den Big-Bag Stutzen zu fördern.

Der 226 l fassende Schwalltrichter mit Abdeckung wird von einem seitlich montierten BAG-VAC™-Staubabscheider abgesaugt Der so entstandene Unterdruck verhindert, dass verdrängte Luft und Staub in die Anlagenumgebung entweichen kann.

Das Gehäuse dient außerdem dazu, verschüttetes Material aufzufangen, das durch die Big-Bag Nähte oder Falten im Auslauf austreten könnten. Eine aufklappbare Zugangstür und eine klappbare Bag Ablage erlaubt ein manuelles Entleeren von nicht komplett entleerten Big-Bags.

Eine Zellenradschleuse am Auslauf des Trichters dosiert den Presskuchen in eine pneumatische Förderleitung. Diese fördert das Material in ein Vorratssilo. Von dort aus wird es gemischt und zu sechs verschiedenen Kakaopulverrezepturen vermahlen und in 25-kg-Säcke verpackt.

Das Kakaopulver aus unter gewichtigen Säcken wird am Schwalltrichter wieder in das System zurückgeführt. Dazu ist dieser mit einer aufklappbaren Zugangstür, einer klappbaren Sackablage und der bereits erwähnten Staubabsaugung ausgestattet. Diese Einheit kann auch als manuelle Sackentleer Station dienen.


Verbesserte Anlagenhygiene und Effizienz

Die Entleerstation ist aus Edelstahl nach den Hygienestandards gefertigt und für den Betrieb in lebensmitteltauglichen Umgebungen zertifiziert. „Der Einsatz des Big-Bag-Entleerer von Flexicon bietet eine sichere und hygienische Möglichkeit, Kakaokuchen zu entleeren“, so Redi Koerniawan von JB Cocoa. „Sie sorgt für eine effiziente Entleerung, bei der so gut wie kein Staub in die Verarbeitungsumgebung gelangt.“

Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

Ein Bediener befestigt einen Big-Bag an den Z-CLIP™-Gurthalterungen eines Big-Bag Hebegestells.


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

Ein elektrisches Hubwerk mit Laufkatze auf einem freitragenden I-Träger ermöglicht dem Bediener das Anheben und Positionieren des Big-Bag mithilfe einer Hängebedienungstafel, wodurch ein Gabelstapler überflüssig wird.


Zum Vergrößern klicken

Die Reinseite des Big-Bag Stutzens wird durch einen SPOUT-LOCK™-Klemmring an der Reinseite des Entleerers befestigt. Während sich der Big-Bag entleert und länger wird, wird durch das TELE-TUBE™-Teleskoprohr eine konstante Abwärtsspannung beibehalten.


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

Eine Zellenradschleuse dosiert den Presskuchen in eine pneumatische Förderleitung, die ihn in ein Vorratssilo befördert.


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

Der Schwalltrichter ist mit einer aufklappbaren Zugangstür, einer klappbaren Sackablage und einer Staubabsaugung ausgestattet, so dass er auch als manuelle Sackabwurfstation für nicht komplett gefüllte Säcke verwendet werden kann.


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

Eine BAG-VAC™-Staubabsaugung hält das eingehauste System während des Entleerens und/oder manuellen Abkippens unter Unterdruck, wodurch der Kakaostaub eingedämmt und eine gesündere Anlagenumgebung geschaffen wird.


Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

JB Cocoa produziert Kakaobutter, Kakaopulver (im Bild) und Kakaomasse aus lokal bezogenen Rohkakaobohnen.

HH-0696