SCHÜTTGUTHANDHABUNGSANLAGEN UND -SYSTEME

FALLGESCHICHTEN

FALLGESCHICHTEN

 
 

Diese Geschichte ist in den folgenden Publikationen erschienen:


Processing
Processing
04/01/2006

Staubfrei durch eine Kurve geförderte Antibiotika

FORT COLLINS, CO, USA — Als Macleod Pharmaceuticals zu einer neuen Reihe von Antibiotika-Produkten expandierte, musste das Unternehmen einen Schüttgutmischer, einen Förderer und eine Abfüllmaschine auf engstem Raum unterbringen, um genügend Platz für die Verpackungs-, Klebe- und Etikettierarbeiten zu schaffen.

Die Antibiotika des Unternehmens bestehen in der Regel aus sieben oder acht pulverförmigen Inhaltsstoffen, die manuell aus Fasertrommeln in einen 0,71 m3 großen, auf WägeZell montierten Bandmischer eingebracht werden. Informationen zur Gewichtszunahme auf einem Display ermöglichen es dem Bediener, die erforderliche Menge jedes Materials zu dosieren.

Nach einem Mischzyklus wird das Pulver per Schwerkraft in den U-förmigen Beschickungsadapter eines flexiblen Schneckenförderers mit 76 mm Durchmesser von Flexicon ausgetragen.

Der Förderer besteht aus einer flexiblen Stahlschnecke, die in einem Rohr eingeschlossen ist und von einem Elektromotor angetrieben wird. Während die Schnecke das Material durch das Rohr treibt, zentriert sie sich selbst und sorgt für genügend Abstand zur Rohrwand, um eine Zermahlung des geförderten Materials zu vermeiden.

Sie transportiert das Pulver ca. 3,5 m weit in einem Winkel von 45 Grad in einen Auffangtrichter auf der Füllmaschine, der die Substanzen in verschiedene Behälter dosiert.

Die Produkte werden in Kampagnen hergestellt, die in der Regel zwei Wochen dauern und die Herstellung mehrerer Chargen des jeweiligen Produkts umfassen.

Die Schnecke ist das einzige bewegliche Teil, das mit dem Material in Berührung kommt. Sie kann bei Produktwechseln schnell entfernt werden, um sie und den fugenlosen Innenraum des Rohres zu desinfizieren.

Macleod wählte einen flexiblen Schneckenförderer, der sehr wenig Platz braucht und Kontaminationen des Produkts und der Anlagenumgebung verhindert. „Wir haben andere Arten von Fördersystemen ausgeschlossen, da bei diesen Staub frei wird, was bei Antibiotika unbedingt vermieden werden muss", sagt Giovanni Parrinello, Vizepräsident des Pharmabereichs, und er fügt hinzu: „Die Flexicon-Einheit ist staubdicht und ermöglicht es uns, das Förderrohr so zu biegen, dass der knappe Raum zwischen Mischer und Füller ausreicht."

„Um sicherzustellen, dass der Förderer unsere Antibiotika-Pulver effizient befördert", fuhr er fort, „ließ Flexicon sie in seinem Testlabor durch einen originalgroßen flexiblen Schneckenförderer laufen, der zur Simulation unserer Anwendung konfiguriert wurde."

Er sagt, dass die Flexicon-Ingenieure außerdem anwendungsspezifische Konstruktionsprobleme lösten, indem sie den Einlassadapter horizontal statt schräg anschlugen und einen Flansch fertigten, der fest mit dem Ventil des Mischers verbunden ist, um das Pulver ohne Luftkontakt direkt in den Ladeadapter auszutragen.

Aufgrund der Deckenhöhenbegrenzung musste auch der Austrageadapter des Förderers so horizontal ausgerichtet werden, wie es die Krümmung des Förderrohres zuließ. „Während wir den Austrageadapter mit seinem 87-kg-Motor an die Decke hängten, wurden wir von einem der Flexicon-Ingenieure per Freisprechfunktion begleitet. Er trug die Daten in sein AutoCAD ein und berechnete den genauen Adapterwinkel, um dem Förderrohr die beste Krümmung zu verpassen", sagt Parrinello.

Da es sich hier um eine neue Produktionsstätte für Produkte handelt, die in einer neuen Behältergröße verpackt werden, ist eine Zulassung durch die U.S. Food and Drug Administration (FDA) erforderlich, bevor dort kommerzielle Produkte hergestellt werden dürfen, ähnlich wie dies auch für Human-Arzneimittel der Fall ist.

In Erwartung dessen hat Macleod Pilotchargen und Übungsläufe zur Validierung des Systems durchgeführt.

Zum Vergrößern klicken


Zum Vergrößern klicken

Aus Platzgründen wählte Macleod Pharmaceutical einen flexiblen Flexicon-Schneckenförderer für den Pulvertransport zwischen einem Bandmischer und einer Füllmaschine.


Zum Vergrößern klicken

Die Flexicon-Ingenieure maximierten die Krümmung des Förderrohres und berechneten den entsprechenden Winkel des Austrageadapters, um in den knappen Raum mit geringer Deckenhöhe zu passen.


Zum Vergrößern klicken

Macleod Pharmaceuticals produziert Tierarzneimittel in Pulverform, darunter das Antibiotikum UNIPRIM und INTRACELL, ein Biopolymer, das einen „natürlichen Verband" als Wundschutz bildet.

T-0226