SCHÜTTGUTHANDHABUNGSANLAGEN UND -SYSTEME

FALLGESCHICHTEN

FALLGESCHICHTEN

 
 

Diese Geschichte ist in den folgenden Publikationen erschienen:


Bulk
Bulk
07/01/2008

Infovrac
Infovrac
06/01/2008

Erdnussbutter ohne Verstopfung herstellen

NEW SOUTH WALES, AUSTRALIEN — Wie es für Erdnussbutterhersteller typisch ist, mischt Sanitarium Health Foods mehrere Erdnuss-Sorten, um ihrer Marke einen unverwechselbaren Geschmack und ein unverwechselbares Aroma zu verleihen. Das Unternehmen kauft geschälten und gekochten Erdnussbrei, entleert ihn in einen Behälter und transportiert ihn zu einer Porzellan-Erdnussmühle, wo er gemahlen und auf die gewünschte Konsistenz gemischt wird.

Das Unternehmen wechselte vom Kauf ganzer Erdnüsse zu gewürfelten und zerkleinerten Erdnüssen, was die Kosten senkte, ohne die Qualität des Endprodukts zu beeinträchtigen. Aber laut Werksbauleiter Carl Caldwell-Cook: "Das für den Transport ganzer Nüsse befriedigende (Starrschnecken-) Fördersystem verwandelte die Erdnuss-Bruchstücke schon in Erdnussbutter, noch bevor sie zur Mühle gelangten."

Der Austausch des Förderers durch ein pneumatisches oder ein Schwerkraft-Zuführsystem war zu komplex und würde nicht die nötige Kontrolle bieten, um häufige Verstopfungen der Einlaufseite der Mühle zu vermeiden. Das Unternehmen konnte die Erdnussmasse aber auch nicht einfach direkt in den Einlass der Mühle kippen. Cook: "Bei diesen Mengen können wir die Nüsse nicht einfach direkt aus einem Big-Bag in die Mühle entladen. Wir müssen eine kontrollierte Einfüllgeschwindigkeit erzielen, sonst verstopfen die Nüsse den Mühleneinlass."

Sanitarium setzt an seinen sieben Produktionsstandorten flexible Schneckenförderer ein und beauftragte den Hersteller Flexicon mit der Konstruktion eines Förderers für seine Erdnussbutterproduktionslinie.

Im heutigen Erdnussbutterverfahren werden die gewürfelten und zerkleinerten Erdnüsse aus Big-Bags in einen 80-Liter-Trichter entleert, aus dem ein flexibler Schneckenförderer mit einer Länge von 3,25 m und einem Durchmesser von 90 mm das Material mit einer Neigung von 45° bis zu einer Höhe von 3,45 m über dem Boden transportiert. Das Material wird dann per Schwerkraft über einen Beschickungsadapter und ein Fallrohr in die Mühle geleitet. Die Förderleistung beträgt 2,46 m3 pro Stunde.

Zwischen der Erdnussmühle und der Endverpackung werden noch Zutaten wie Salz und Zucker hinzugefügt. Sanitarium bietet Erdnussbutter in glatter und knuspriger Ausführung sowie ohne Zusatz von Salz oder Zucker an.


Schneckengeometrie und geschlossenes Rohr verhindern Degradierung und Verunreinigung

Die Erdnussmasse hat eine Schüttdichte von 480 kg pro Kubikmeter, einen mittleren Ölgehalt und einen Schüttkegelwinkel von 60 Grad. Dadurch ist sie nicht frei fließend und in einem herkömmlichen Trichter und flexiblen Schneckenförderer anfällig für Verdichtung, Anbackung, Brückenbildung und Kavitation.

Sanitarium setzt Flexicons flexible Schnecke BEV-CON™ ein, um Materialien zu fördern, die zum Verdichten, Verbacken, Schmieren, Festfressen oder Auseinanderbrechen neigen. Sie vermittelt hohe Förder- und minimale Radialkräfte bei gleichzeitiger signifikanter Reduzierung der Verweilzeit des Materials im Förderer, wodurch eine Produktverschlechterung vermieden oder minimiert wird.

Das gekapselte Fördersystem hält während des Transports außerdem die Produktfeuchte und -temperatur konstant und verhindert eine Kontamination des Materials und der Anlagenumgebung. Da der Antriebsmotor des Förderers am oberen Ende der flexiblen Schnecke weit über dem Punkt, an dem das Material ausgetragen wird, gekoppelt ist, kommt es nicht mit Dichtungen oder Lagern in Berührung.


Mobilität beschleunigt Reinigung und Umrüstung

Die Sanitarium-Fördereinheit besteht aus Trichter und flexiblem Schneckenförderer auf einem fahrbaren Rahmen, der bei einem Produktwechsel zwischen Mühle und Reinigungsbereich hin- und hergerollt wird. Sanitarium entfernt einfach die Reinigungskappe am unteren Ende des Rohres und kehrt die Schraubendrehung um, um alles Restmaterial zu entfernen und die Innenteile zu spülen. Die Schnecke kann dann ganz einfach zur Desinfektion und Inspektion entfernt werden. Mit Ausnahme des Kunststoff-Außenrohrs sind alle Materialkontaktflächen aus Edelstahl mit lebensmitteltauglicher Oberfläche.

Die elektrische Steuerung des Förderers ist am beweglichen Rahmen in einem Edelstahlgehäuse montiert, das aus einem Sicherheitsrelais, Start-, Stopp-, Schritt- und Rückwärts-Tasten sowie einer beleuchteten Reset-Taste besteht. Ein kapazitiver Näherungsschalter in einer lebensmitteltauglichen Teflonhülle im Inneren des Trichters warnt vor niedrigem Erdnusspegel.

Zum Vergrößern klicken

Gewürfelte und zerbrochene Erdnüsse werden aus SchüttgutBig-Bagn in den 80-Liter-Trichter entleert, aus dem der 3,25 m lange flexible Schneckenförderer das Material zu einer Erdnussmühle transportiert. Der fahrbare Rahmen ermöglicht bei Produktwechseln einen schnellen Transfer in den Reinigungsbereich.


Zum Vergrößern klicken

Da der Antriebsmotor des Förderers am oberen Ende der flexiblen Schnecke weit über dem Punkt, an dem das Material ausgetragen wird, gekoppelt ist, kommt es nicht mit Dichtungen oder Lagern in Berührung. Die Erdnussmasse tritt über einen Auslaufadapter und Ablaufstutzen aus.


Zum Vergrößern klicken

Sanitarium mischt verschiedene Sorten von gewürfelten und zerkleinerten Erdnüssen, um seiner Marke einen unverwechselbaren Geschmack zu verleihen.

T-1278